Willkommen auf der Website der Gemeinde Bad Ragaz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Bad Ragaz
  • Druck Version
  • PDF

Bekanntmachung Baugesuch (Art. 139 Planungs- und Baugesetz, sGS 731.1)



Vorhaben  
Bauherrschaft Sina Hartmann, Scadonsstrasse 9a, 7310 Bad Ragaz
Projektverfasser Solarzaun GmbH, Schützenstrasse 1, 8400 Winterthur
Bauvorhaben Neubau Photovoltaikzaun
Standort Parz. Nr. 1826, Scadonsstrasse 9a
Auflage 12. Mai 2022 bis 25. Mai 2022

 

Vorhaben  
Bauherrschaft Beat Grob, Baschärhof 1, 7310 Bad Ragaz
Projektverfasser Beat Grob, Baschärhof 1, 7310 Bad Ragaz
Bauvorhaben Erstellung einer neuen Grundwasserbohrung für die Trink- und Brauchwasserversorgung sowie die Bewässerung
Standort Parz. Nr. 1124, Baschärhof
Auflage 9. Mai 2022 bis 7. Juni 2022

 

Vorhaben  
Bauherrschaft Marlies Stucki-Bürge, Turisch 19, 7122 Valendas
Projektverfasser Beeler Haustechnik AG, Industriestrasse 7, 8890 Flums
Bauvorhaben Ersatz der Ölheizung durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe (Aussenaufstellung)
Standort Parz. Nr. 2014, Narzissenweg 9
Auflage 9. Mai 2022 bis 23. Mai 2022

 

Vorhaben  
Bauherrschaft Daniel und Barbara Fleisch, Torkelgässli 10, 7310 Bad Ragaz
Projektverfasser w/w Bauingenieure AG, Bahnweg 68, 8887 Mels
Bauvorhaben Erstellung von drei befristeten Parkplätzen während der Dauer der Bauphase für ein Einfamilienhaus auf Parzelle Nr. 428
Standort Parz. Nr. 1968, Torkelgässli
Auflage 9. Mai 2022 bis 23. Mai 2022

 

Baugesuch und Gesuchunterlagen können während der Auflagefrist
im Rathaus Bad Ragaz, 2. OG, Zimmer 209, eingesehen werden.

Einsprachen 
Öffentlich- und/oder privatrechtliche Einsprachen sind gemäss Art. 153 PBG, Art. 154 PBG und Art. 155 PBG innert der Auflagefrist schriftlich mit Antrag und Begründung an den Gemeinderat Bad Ragaz einzureichen. Zur Einsprache ist berechtigt, wer ein eigenes schutzwürdiges Interesse hat. Es ist ausdrücklich zu erklären, ob es sich um eine öffentlich-rechtliche Einsprache, eine privatrechtliche Einsprache nach Art. 684 ZGB oder um eine übrige privatrechtliche Einsprache handelt.