Willkommen auf der Website der Gemeinde Bad Ragaz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Bad Ragaz
  • Druck Version
  • PDF
vorhergehendes Ereignis

Umfangreiche Erneuerungen und Investitionen in die Medizin

1957 - 1990

Umfangreiche Erneuerungen und Investitionen in die Medizin
Über vier Gesellschaften ist das Unternehmen der Thermalbäder und Grandhotels (T + G) erweitert und ausgebaut worden. Hunderte von Per-sonen und Persönlichkeiten haben seit 1840 an der Biographie des Kurortes geschrieben. Von 1957 bis 1990 investierte die Trägerschaft in ihre Anlagen rund 160 Mio Franken. Bis 1990 waren nochmals 50 Millionen geplant für Kursaal, Tiefgarage, Openair-Bad und Hotel Hof. Hans Albrecht, der zweite Begründer und Erneuerer, sagte einmal:

"Bad Ragaz hat mir oft schlaflose Nächte bereitet. Der Wiederaufbau stellt eine gute Gesamtleistung der verschiedenen Spezialisten und Fachleute dar. Als Beispiel seien Architekt Otto Glaus und Dr. med. Wilhelm Zinn erwähnt. Für sie waren Hotellerie und Medizin eine Einheit und das eine ohne das andere nicht denkbar. Gemeinsam haben wir den Beweis erbracht, dass es gelingt etwas Bedeutendes zu schaffen. Voraussetzung ist, dass alle Beteiligten in die gleiche Richtung zielen und das Ganze im Auge behalten." Albrecht genoss grosses Vertrauen. Als väterlicher Patron war er nicht gefürchtet, aber respektiert.

Bei allen diesen Tätigkeiten stand die Gemeinde nicht untätig daneben. Der Ganzjahresbetrieb der Hotellerie begann 1974. 1990 konnten Bahnhofgebäude und Bahnhofplatz eingeweiht werden. Dank privaten Investoren konnten die Hotels Tamina und Bristol komplett erneuert werden. Die Gäste nahmen dies mit Freude wahr und hielten ihrem alten Badeoert die Treue. Hohes Lob und Dank verdienen dafür: Die Trägerschaft der T + G, der leistungsfähige Kur- und Verkehrsverein und die Dorfgemeinschaft als Ganzes.

Verpflichtung für die Zukunft
Es sind drei Gründe, die Ragaz zu einem bekannten Kurort werden liessen: Der erste Grund ist ein Geschenk der Natur: Thermalquelle in der Tamina­schlucht mit der wasserreichsten Akratotherme Europas (bis 8'000 Liter pro Minute). Der zweite Grund sind die landschaftlichen Schönheiten und das milde Klima. Nicht zu vergessen seien die Wandermöglichkeiten in der Bündner Herrschaft und im Winter das Skifahren im Pizolgebiet. Die Tatkraft weitsichtiger Männer und Frauen, die bereit waren, Risiken zu tragen, ist der dritte Grund. Ihr Glaube an die Zukunft war gepaart mit Mut, Verant­wortung und Unternehmensgeist. Diese verpflichtenden Werte gilt es zu hegen und pflegen und an die kommenden Generationen weiter zu tragen.

Quelle
Ragazetta vom März 2015 / Bad Ragaz feiert 175 Jahre Thermalwasser

Baden in der Tamina Therme
 

zur Übersicht