Willkommen auf der Website der Gemeinde Bad Ragaz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Bad Ragaz
  • Druck Version
  • PDF
vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Zeittafel der Bad Ragazer Geschichte (1900 - 2003)

1900 - 2003

1900
Am 28. Juli stirbt Bernhard Simon (geboren 1816), Begründer des Kurortes, Wohltäter und Ehrenbürger der Ortsgemeinde.

1901
Einweihung der St. Annakapelle am 14. April.

1902
Mit Vertrag vom 13. März verpachtet die Ortsgemeinde dem Kurverein in den Giessen ein Stück Ried- und Waldboden zum Bau des Giessenparks.

1904
In den Heulösern entsteht der erste 9-Loch-Golfplatz. Früher wurde bereits in der Fluppe Golf gespielt.

1905
Grundsteinlegung der Englischen Kirche. Architekt ist B. Simon junior. Am 20. Juni beginnt die Füllung des Giessenparksees.

1906
Eröffnung des Hotels Bristol. Architekt ist der aus Ragaz stammende Karl Koller. Das Hotel wird 1920 geschlossen und zur Fabrik umfunktioniert. Erneute Eröffnung als Hotel im Jahr 1989. Bau des Realschulhauses an der Bahnhofstrasse.

1911
Gründung der Aktiengesellschaft der Bad- und Kuranstalten Ragaz - Pfäfers.

1913
Die kath. Kirchgemeinde sistiert das Läuten mit der grossen oder Türkenglocke bis zum nächsten Krieg Europas gegen die Türken.

1914
Generalmobilmachung. Eröffnung des ersten Kindergartens.

1919
Die 1862 angelegte und 1894 "Boulevard" genannte Bahnhofstrasse erhält zum ersten Mal einen Asphaltbelag.

1923
Das erste Hallenbad der Schweiz(erbaut 1872) wird abgerissen und neu gebaut.

1926
Im Kurort gibt es 12 Hotels, 15 Gasthäuser, 4 Cafés und 3 Pensionen.

1928
Die hölzerne Eisenbahnbrücke wird abgebrochen und ins Rheintal verschenkt.

1932
Eröffnung des Giessenparkbades, auch "Strandbad" genannt.

1936
Ragaz darf sich durch Regierungsratsbeschluss Bad Ragaz nennen.

1939
Das Hotel Quellenhof wird am 1. September geschlossen. Am 1. November werden die ersten Lebensmittelkarten herausgegeben.

1941
Das erste Landibähnli (Elektromobil) verkehrt zwischen Bahnhof und Hotel Hof. Am 30. September brennt der Dachstock des Grand-Hotels Quellenhof.

1943
Am 1. Oktober wird der B-17F Bomber Sugarfoot abgeschossen. Beisetzung der 14 Mann Besatzung. Gründung der Samichlausaktion.

1952/53
Der Turm der katholischen Kirche erhält seine heutige Form. Gründung der Firma Elesta.

1954
Jungfernfahrt der Bergbahn nach Pardiel. Am 24. November stirbt Johann Baptist Rusch.

1956/57
Der Kurort erhält eine 9-Loch-Golfanlage, die 1959 auf 18 Löcher erweitert wird. Der erste Golfplatz war von 1905 bis 1940 in den Heulösern.

1960/61
Bau und Bezug des Sekundarschulhauses an der Kirchgasse.

1959
Wiedereröffnung des 1939 geschlossenen Hotels Quellenhof. Ausbau der Bäderfanlagen und des Medizinischen Zentrums.

1963
Bau der neuen Thermalwasserleitung von Bad Pfäfers nach Bad Ragaz. Die erste Leitung von 1840 bestand aus Lärchenholzteucheln.

1967
Die 1892 erbaute Drahtseilbahn zum Wartenstein stellt den Betrieb ein. Am 21. Mai stirbt Redaktor und Schriftsteller Fritz Lendi.

1967
Eröffnung von zwei Anschlussbauwerken an die Nationalstrasse N13.

1971
Die 1906 eingeweihte neugotische Englische Kirche und das Zollhaus aus dem Jahr 1595 werden in einer unverständlichen Aktion abgebrochen. Einweihung der Schulanlage Kleinfeld mit Singsaal, Turnhalle und Sportplatz.

1974
Ganzjahresbetrieb der Bad Ragazer Hotellerie. Eröffnung des 3. Thermalbades. Erste Bad Ragaz Woche.

1979
Gründung des Maibärfonds zur Erhaltung des alten Frühlingsbrauchs.

1980/81
Restaurierung der Kapelle St. Leonhard. Sie wird erstmals in Urkunden des 15. Jahrhunderts erwähnt.

1983
Bezug des Oberstufenschulhauses an der Kirchgasse.

1984/85
Nach einer umfassenden Restaurierung wird das Alte Bad Pfäfers wieder eröffnet. Ragazerinnen werden Museumsführerinnen im Alten Bad Pfäfers.

1987
Bau eines Besucher- und Leitungsstollens zur Thermalquelle. Am 18. Oktober wird Hans Werner Widrig als erster Bad Ragazer in den Nationalrat gewählt.

1989/90
Errichtung einer Parkgarage für Gäste des Kurzentrums und des Kursaals. Erstellung einer zweistöckigen Driving Range samt Indoor Golfanlage. Neugestaltung der Zufahrt zum Kurzentrum: Hans-Albrecht-Allee.

1990
Am 31. Mai feiert Bad Ragaz "150 Jahre Kurort" mit einem grossen Fest. Die Evangelische Kirche wird 100jährig.

1991
Eröffnung des Freiluftbades "Tamina-Therme".

1994
Einweihung der renovierten katholischen Kirche. Eröffnung des Helenenbades.

1995
Eröffnung der neu errichteten Dorfkernüberbauung Post/Rathaus mit Tiefgarage. Erste Gedenkfeier auf dem Friedhof für den im Jahr 1900 verstorbenen Kurortsbegründer Bernhard Simon.

Am 24. September stirbt alt Nationalrat Hans Albrecht, Verwaltungsratspräsident der Thermalbäder & Grandhotels.

1996
Am 31. Oktober wird das neue Grandhotel Quellenhof eröffnet.

1997
Am 7. Juli stirbt der weltbekannte Pinguinfotograf Bruno "Pinguin" Zehnder durch Erfrieren in der Antarktis. Am 9. Juni fällt das Hotel Ochsen einem Grossbrand zum Opfer.

1999
Der 1870 gegründete Kurverein heisst neu "Bad Ragaz Tourismus". Während der Sommermonate findet die erste Skulpturenausstellung statt.

2000
Am 1. Oktober erhält Dr. med. Johann Jakob die erste Bernhad-Simon-Medaille der Ortsgemeinde für seine Verdienste "30 Jahre Kirchenkonzerte".

2001
Am 1. Januar beginnt Guido Germann seine Tätigkeit als Gemeindepräsident der Einheitsgemeinde Bad Ragaz.

Am 15. September stirbt Lokalhistoriker Günther E. Natsch (geboren am 6.6. 1934), Verfasser der Biographie Bernhard Simon 1916 - 1900.

2002/03
Die Ortsgemeinde übernimmt von der Polit. Gemeinde das Alte Rathaus. Errichtung einer Pinakothek.

Diese Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Quelle
Ragazetta spezial 1 / Oktober 2002

zur Übersicht