Willkommen auf der Website der Gemeinde Bad Ragaz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Bad Ragaz
  • Druck Version
  • PDF

Kanalsanierungen und Einzelschäden - Beginn Sanierungsarbeiten ab 18. März 2019 bis Ende Juni 2019

   
Gemeinde Bad Ragaz

Kanalsanierungen Bad Ragaz 2019 und Einzelschäden
Anwohnerinformation / Behinderungen

Das Kanalisationssystem der Gemeinde Bad Ragaz wird laufend unterhalten und ausgebbaut. Das Ingenieurbüro Spengler & Thut AG, Trimmis, hat im Auftrag der Gemeinde Bad Ragaz die Sanierung der bestehenden Schmutzwasser- und Meteorwasserkanalisation mittels Roboter für folgende Gebiete erarbeitet:

- Weiligstrasse, Kleinfeldweg, Marktbündtenstrasse, Teile Narzissenweg und Felsenkellerstrasse

- Strassenzüge auf dem Areal der Grand Resort Bad Ragaz AG, Mühlerainstrasse, Maienfelderstrasse, Taminastrasse, Seestrasse, Teile Sandstrasse und Föhrenwaldweg

- Gartenstrasse, Wollebweg, Ahornstrasse, und Teile Bidemsstrasse

Weitere Einzelschäden im Dorfzentrum werden gemäss Anweisung der Bauleitung saniert.

Die Sanierungsarbeiten beginnen ab Montag, 18. März 2019 und dauern voraussichtlich bis Ende Juni 2019. Die Arbeiten werden durch die Firma KA-TE Insituform AG, Waldkirch, ausgeführt.

Die Fahrzeuge der Unternehmung arbeiten über die Kontrollschächte, die meist in der Mitte der Strassen gebaut sind. Die Zufahrten zu den Liegenschaften sind im Normalfall immer gewährleistet, es kann je nach Einsatzort zu kleinen Behinderungen kommen. Bei allfälligen Einschränkungen wird sich die KA-TE Insituform AG oder die Bauleitung direkt an die betroffenen Anstösser wenden.

Bei Fragen oder speziellen Anliegen stehen Ihnen folgende Personen zur Verfügung:

- Adrian Niederer, Spengler + Thut AG, Bauleitung, Tel. 081 356 07 07

- Pius Cristani, KA-TE Insituform AG, Bauführer, Tel. 079 600 18 61

Wir sind bemüht, die Auswirkungen auf die Anwohner und Strassenbenützer auf das absolut Nötige zu beschränken und hoffen auf Ihr Verständnis.

Der Gemeinderat



Datum der Neuigkeit 8. März 2019